Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist für Ihre Bestellung/en verbindlich. Nehmen Sie sich also bitte einen Moment Zeit, um sie sorgfältig zu lesen.
§ 1 Geltungsbereich, Gegenstand und Abschluss des jeweiligen Vertrages

 

§1 Allgemeines, Geltungsbereich der AGB

1.1 Alle Lieferungen und Leistungen erfolgen immer auf der Basis unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“). Dabei ist die Fassung der AGB gültig, welche beim Zeitpunkt der Bestellung vorlag.

1.2 Die folgenden Bedingungen gelten für das Vertragsverhältnis zwischen
Anna Beauty Stuttgart
Anna Kanetidou
König-Karl-Straße 85
70372 Stuttgart
nachfolgend „Verkäufer“ genannt und dem jeweiligen Käufer, nachfolgend „Kunden“ genannt.

1.3 Die in diesen Geschäftsbedingungen genannten Kunden können sowohl Verbraucher als auch Unternehmer sein (im Folgenden als „Kunden“ bezeichnet). Verbraucher sind natürliche Personen, die zu ihrem Hauptzweck Rechtsgeschäfte weder für gewerbliche noch für selbständige Tätigkeiten abgeschlossen haben. Unternehmer sind im Sinne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen natürliche oder juristische Personen oder Rechtspartner, die ihre gewerblichen oder unabhängigen beruflichen Tätigkeiten ausüben, wenn sie einen Vertrag mit dem Verkäufer abschließen.

 

§ 2 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung:
Sie haben das Recht, diesen Vertrag innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen zu kündigen. Die Rückrahmenfrist beträgt 14 Tage ab dem Datum, an dem der letzte Artikel Ihrer Bestellung Ihnen oder einem Dritten übergeben wurde. Um von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch zu machen, müssen Sie uns:

Anna Beauty Stuttgart
Anna Kanetidou
König-Karl-Straße 85
70372 Stuttgart

Tel: 0173 7352069
E-Mail: info@annabeauty-stuttgart.de

mittels einer eindeutigen Erklärung z.B. per E-Mail an: info@annabeauty-stuttgart.de über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.
Zur Einhaltung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Nachricht über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie von diesem Vertrag zurücktreten, erstatten wir Ihnen das gesamte Geld, das wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der eventuell entstandenen Versandkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die durch die Wahl einer anderen Versandmethode als der von uns angebotenen billigsten Standardversandmethode entstehen). Innerhalb einer Frist von 14 Tagen wird Ihnen der Betrag rückerstattet, gezählt ab dem Datum, an dem wir Ihre Mitteilung des Widerrufs erhalten. Für diese Rückzahlung verwenden wir, sofern Sie nicht eindeutig eine Vereinbarung mit einem anderen Zahlungsweg getroffen haben, dieselbe Zahlungsmethode wie bei der ursprünglichen Transaktion. Unter keinen Umständen werden Ihnen Gebühren für diese Rückzahlung berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Rücksendung erhalten oder Sie den Nachweis erbringen, dass Sie die Ware zurückgesandt haben. Sie müssen die Ware unverzüglich, spätestens jedoch 14 Tage nach dem Datum, an dem Sie uns über den Rücktritt von diesem Vertrag informieren, an uns zurücksenden oder zurücksenden. Wenn Sie die Ware innerhalb von 14 Tagen versenden, ist die Frist abgelaufen. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Hinweise:
Ein Widerrufsrecht besteht nicht,
• wenn die Waren nach Kundenspezifikation angefertigt worden oder eindeutig auf seine persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten waren oder die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind;
• bei Lieferung von Audio- oder Videoaufzeichnungen und von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Kunden entsiegelt worden sind;
• in den sonstigen Fällen des 312g Abs. 2 BGB.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An:
Anna Beauty Stuttgart
Anna Kanetidou
König-Karl-Straße 85
70372 Stuttgart
E-Mail: info@annabeauty-stuttgart.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf
der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)
Bestellt am (*)/erhalten am (*)
Name des/der Verbraucher(s)
Anschrift des/der Verbraucher(s)
Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)
Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

 

§ 3 Vertragsschluss, Zustandekommen des Vertrags

1. Wie im entsprechenden Angebot angegeben, trägt der Kunde die Transportkosten vom Standort der Filiale des Verkäufers. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Transportkosten im Einzelfall zu tragen. Detaillierte Informationen zu den Versandkosten finden Sie in den jeweiligen Angeboten.

2. Nach Abschluss des Kaufvertrags verspricht der Verkäufer, die Ware nach vollständiger Zahlung des Kaufpreises per Post an den Kunden zu senden, wenn die Vorauszahlung vereinbart wurde. Sofern der Liefertermin nicht schriftlich bestätigt wurde, ist der Käufer nicht für den Liefertermin verantwortlich. Teillieferungen sind zulässig, sofern dies für den Kunden zumutbar ist.

3. Nach dem Abschluss des Kaufvertrags ist der Kaufpreis sofort zu zahlen. Kunden können verschiedene Zahlungsmethoden wählen. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Lieferungen ins Ausland, bei Erstbestellern oder aus anderen Gründen bestimmte Beizahlungsvarianten auszuschließen.

4. Wenn Sie die Annahme der Lieferung verweigern oder die Lieferung nicht erfolgreich ist, behalten wir uns das Recht vor, Rechnungen an den Kunden auszustellen.

5. Kann die Vertragsleistung nicht erbracht werden, behält sich der Verkäufer das Recht vor, Leistungen zu erbringen, die der Qualität und dem Preis entsprechen. Wenn es unmöglich ist, in Bezug auf Preis und Qualität gleiche Dienstleistungen zu erbringen, muss der Verkäufer die versprochene Dienstleistung nicht erbringen. In diesem Fall verspricht der Verkäufer, dem Kunden unverzüglich über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und die vom Benutzer geleistete Gegenleistung unverzüglich zurückzuzahlen.

6. Durch das Akzeptieren der Allgemeinen Geschäftsbedingungen erklärt der Kunde, dass er über 18 Jahre alt ist und daher über gesetzliche Qualifikationen verfügt, oder wenn der Kunde unter 18 Jahre alt ist, erklärt er durch Anerkennung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dass er das 7. Lebensjahr vollendet hat und vor dem Bestellvorgang die Einwilligung seines gesetzlichen Vertreters eingeholt hat. Der Verkäufer weist darauf hin, dass ihm entstandene Schäden, die durch falsche Altersangaben, falsche Adressangaben oder Spaßbestellungen entstehen, gegen den Kunden geltend gemacht werden.

7. Solange es sich um ein  beiderseitiges Handelsgeschäft im Sinne des Handelsgesetzbuches handelt, prüft der Kunde die bestellte Ware sofort nach der Lieferung. Dies gilt insbesondere für die Unversehrtheit der Ware und ihre jeweiligen Funktionen. Ohne weitere Prüfung festgestellte oder entdeckte Mängel sind dem Verkäufer unverzüglich zu melden. Fügen Sie eine detaillierte Beschreibung des Defekts bei. Wenn der Kunde uns ein Makel oder ein Defekt nicht mitteilt, gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, es liegen Mängel vor, die bei der Prüfung nicht festgestellt werden können.

8. Mängel der Waren, die im Rahmen der ordnungsgemäßen Untersuchung gem. Absatz 7 nicht feststellbar sind, müssen dem Verkäufer unverzüglich nach deren Entdeckung mitgeteilt werden, soweit es sich um ein beiderseitiges Handelsgeschäft handelt; anderenfalls gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

 

§ 4 Gewährleistung und Haftung

1. Wenn Sie Verbraucher sind und bei uns eine Bestellung zum Zweck kommerzieller oder beruflicher Tätigkeiten aufgeben, die Ihnen nicht zugerechnet werden können, ist die Einhaltung des Gesetzes garantiert.

2. Wenn Sie als Unternehmer bei uns bestellen, gelten folgende Bedingungen: Soweit im normalen Geschäftsbereich möglich, hat der Kunde die gelieferte Ware unverzüglich innerhalb von 7 Tagen nach Lieferung zu prüfen. Wird ein Mangel festgestellt, müssen wir unverzüglich benachrichtigt werden. Wenn der Kunde uns nicht benachrichtigt, gilt die Ware als genehmigt, es sei denn, es liegen Mängel vor, die bei der Prüfung nicht festgestellt werden können. Tritt ein solcher Mangel in der Zukunft auf, muss er unverzüglich nach Feststellung des Mangels gemeldet werden, andernfalls gilt die Ware auch für diesen Mangel als genehmigt, § 377 HGB bleibt unberührt. Seiner Untersuchungspflicht ist der Kunde auch im Falle des Rückgriffes des Unternehmers nach § 478 BGB nicht enthoben. Zeigt er in solchen Fällen den von seinem Abnehmer geltend gemachten Mangel nicht sofort an, so gilt die Ware auch in Ansehung dieses Mangels als genehmigt.

3. Bei Vorliegen eines Mangels haben wir das Recht, die Art des Mangels und die berechtigten Interessen des Kunden zu berücksichtigen, um die Art der Nacherfüllung zu bestimmen. Bei diesen Verträgen gilt die nachfolgende Leistung nach erfolglosem dritten Versuch als Fehlschlag. Diese Nummer gilt nach §478 BGB nicht für den Rückgriff.

4. Bei der Nacherfüllung im Falle von Mängeln müssen wir nur insoweit verpflichtet, die hierfür erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege,- Arbeits- und Materialkosten zu tragen, als sich diese nicht dadurch erhöhen, dass die Sache an einen anderen Ort als den Sitz oder die gewerbliche Niederlassung des Kunden, an die geliefert wurde, verbracht wurde. Diese Ziffer gilt nicht im Fall des Rückgriffes nach § 478 BGB.
Die Mängelansprüche des Kunden einschließlich der Schadensersatzansprüche verjähren in einem Jahr. Dies gilt nicht im Fall des Rückgriffs nach § 478 BGB, dies gilt ferner nicht in den Fällen der §§ 438 Abs. 1 Nr. 2 BGB sowie des § 634a Abs. 1 Nr. 2 BGB. Dies gilt auch nicht für Schadensersatzansprüche wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder aufgrund einer grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung durch uns oder unsere Erfüllungsgehilfen.

5. Der Verkäufer haftet nicht für Schadensersatzansprüche, die durch aktive Vertragsverletzung oder rechtswidrige Handlungen verursacht wurden, es sei denn, der Schaden ist auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zurückzuführen. Dies gilt nicht für Schadensersatzansprüche, die durch Eigentumsgarantien verursacht werden, und dient dazu, Kunden vor dem Risiko indirekter Schäden durch Mängel zu schützen.

6. Der Verkäufer haftet nicht für Warenbeschreibungen zu den vertragsgegenständlichen Produkten, die nicht von ihm selbst veröffentlicht wurden. Insbesondere distanziert er sich von Artikelbeschreibungen anderer Personen oder Vereinigungen.

 

§ 5 Zahlungsbedingungen

1. Die gelieferte Ware gehört dem Verkäufer bis zur vollständigen Bezahlung. Der Kaufpreis ist sofort nach Vertragsunterzeichnung zu zahlen.

2. Wenn der Kunde Unternehmer ist, übertragen Sie das Risiko beim Verkauf von Waren per Post auf den Unternehmer.

3. Die Zahlung erfolgt wahlweise per Sofortüberweisung, Paypal, Vorkasse, Lastschrift, Rechnung, Ratenzahlung, Sofortüberweisung, Kreditkarte und Nachnahme. Wir behalten uns vor, einzelne Zahlungsarten auszuschließen.

4. Zahlungen sind bereits vor der Versendung unserer Ware an Sie fällig. Bei Vorkasse übermitteln wir Ihnen mit unserer Auftragsbestätigung per E-Mail unsere Bankverbindung, so dass Sie die Zahlung vornehmen können.

Bei den Zahlungsarten Paypal werden Sie direkt aus dem Bestellvorgang auf die Zahlungsseiten des jeweiligen Zahlungsunternehmens geleitet und nehmen die Überweisung unmittelbar selbst vor.
Bei Zahlung mittels einer von PayPal angebotenen Zahlungsart erfolgt die Zahlungsabwicklung über den Zahlungsdienstleister PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A., 22-24 Boulevard Royal, L-2449 Luxembourg (im Folgenden: “PayPal”), unter Geltung der PayPal-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/useragreement-full oder – falls der Kunde nicht über ein PayPal-Konto verfügt – unter Geltung der Bedingungen für Zahlungen ohne PayPal-Konto, einsehbar unter https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacywax-full.

Die Abwicklung der Zahlungsart Kreditkartenzahlung erfolgt in Zusammenarbeit mit der Stripe Payments Europe, Ltd., c/o A&l Goodbody, Ifsc, North Wall Quay, Dublin 1, Ireland (im Folgenden: “Stripe”), unter Geltung der Stripe-Nutzungsbedingungen, einsehbar unter https://stripe.com/de/legal, an die der Verkäufer seine Zahlungsforderung abtritt. Stripe zieht den Rechnungsbetrag vom angegebenen Kreditkartenkonto des Kunden ein. Im Falle der Abtretung kann nur an Stripe mit schuldbefreiender Wirkung geleistet werden. Die Belastung der Kreditkarte erfolgt umgehend nach Absendung der Kundenbestellung im Online-Shop. Der Verkäufer bleibt auch bei Auswahl der Zahlungsart Kreditkartenzahlung über Stripe zuständig für allgemeine Kundenanfragen z.B. zur Ware, Lieferzeit, Versendung, Retouren, Reklamationen, Widerrufserklärungen und -zusendungen oder Gutschriften.

5. Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall die Zahlung per Vorkasse zu verlangen.

 

§6 Preise und Versandkosten

1. Alle Preise gelten inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer zuzüglich Versandkosten.

2. Die Höhe der Versandkosten entnehmen Sie den Informationen in dem jeweiligen Angebot. Die zu den Versandkosten genannten Warenwerte beziehen sich auf den Warenwert vor Abzug etwaiger Gutschriften und Gutscheinen. Die Einlösung von Gutscheinen jeglicher Art hat auf die Berechnung der Versandkostenpauschalen keinen Einfluss.

3. Bei Versand ins Ausland fallen ggf. zusätzlich Zölle an, die die zuständigen Zollbehörden direkt bei Ihnen erheben. Bei Lieferungen in Nicht-EU-Länder deklarieren wir die Lieferung mit Bezeichnung des Inhalts und Wert. Alle eventuell anfallenden Zoll- und Einfuhrgebühren sind vom Empfänger zu tragen. Nationale Einfuhrbestimmungen für die jeweiligen Produkte sind vom Kunden zu beachten. Wir übernehmen keine Verantwortung für die Konformität unserer Produkte mit nationalen Richtlinien und Vorschriften außerhalb der EU.

 

§7 Lieferbedingungen

Sofern nicht anders vereinbart, erfolgt die Lieferung ab Lager an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Wir versenden Ihre Bestellung innerhalb von drei Werktagen nach Zahlungseingang.

 

§ 8 Schlussbestimmungen

Es gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, auch wenn aus dem Ausland bestellt oder in das Ausland geliefert wird. Wenn der Kunde seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nicht in Deutschland oder einem anderen EU-Mitgliedsstaat hat, ist München Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit der Bestellung. Wir sind berechtigt, auch an dem allgemeinen Gerichtsstand des Kunden zu klagen. Zur Zurückbehaltung ist der Kunde nur befugt, soweit die Ansprüche auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruhen. Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein. Plattform der EU zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr/
Wir sind weder bereit noch verpflichtet, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen.